Meike Griffiths lehnt an Baum

HEY, ICH BIN MEIKE!

»Der Glau­be ver­setzt Ber­ge« oder »Sich etwas ein­re­den« ken­nen wir alle. Wie wahr und tief­grün­dig die­se Rede­wen­dun­gen sind, hat sich für mei­nen Mann, unse­re Toch­ter und mich dank der Vor­be­rei­tung mit Hyp­no­Birt­hing bei der Geburt und auch schon in der Schwan­ger­schaft gezeigt.

Lei­der ähnelt Geburt heu­te schon fast einem Krank­heits­bild, was Angst und Schre­cken bei uns Frau­en aus­löst.
Mein Bauch­ge­fühl woll­te das zu Beginn mei­ner eige­nen Schwan­ger­schaft jedoch nicht über­neh­men. Ich freu­te mich ohne Vor­be­rei­tung auf die Geburt unse­rer Toch­ter. Die­ses Gefühl woll­te ich fes­ti­gen, mit Wis­sen füt­tern und auch mei­nem Mann greif­ba­rer machen. Bestimmt haben vie­le von Euch auch die Erfah­rung gemacht, dass wir unge­fragt nega­ti­ve Anmer­kun­gen und Infos aus dem Umfeld bekom­men. Ich such­te Argu­men­te und woll­te begrün­den kön­nen, war­um ich so eine Freu­de im Hin­blick auf die Geburt emp­fand. So wähl­ten wir eine Geburts­vor­be­rei­tung mit HypnoBirthing.

Die Geburt unse­rer Toch­ter durf­ten wir im Febru­ar 2021 in vol­lem Ver­trau­en, angst­frei und vor allem selbst­be­stimmt als wun­der­vol­les Geschenk erle­ben.
Nach weni­gen Stun­den ging es bereits zu dritt nach Hause.

Seit dem möch­te ich die­ses Geschenk einer siche­ren und sanf­ten Geburt an ande­re wer­den­de Müt­ter wei­ter­ge­ben. Ich zei­ge mei­nen Teil­neh­me­rin­nen, dass es mög­lich ist, Vor­freu­de für eine anste­hen­de Geburt durch Vor­be­rei­tung und Wis­sen zu emp­fin­den. Eines der Zie­le in mei­nem Kurs ist es, Frau­en bewusst zu machen, wie­viel Kraft in Ihnen steckt. Denn ein von Glücks­hor­mo­nen durch­flu­te­ter Kör­per ist die bes­te Vor­aus­set­zung für eine siche­re, sanf­te und leich­te Geburt.

In einem unver­bind­li­chen Vor­ge­spräch freue ich mich Euch ken­nen zu ler­nen und als Hyp­no­Birt­hing-Eltern zu begrüßen.

Herz­li­che Grüße

Eure Mei­ke

Meike Griffiths lehnt an Baum und hat ihre TOchter auf dem Schoß, welche freundlich winkt

UNSER GEBURTS­BE­RICHT

Es ist Febru­ar 2021. Noch herrscht Schnee­cha­os auf unse­rer Stra­ße. Schon seit vie­len Tagen ver­spü­re ich immer wie­der Übungs­wel­len und freue mich in ruhi­ger Gewiss­heit auf die bald anste­hen­de Geburt unse­res Babys. Doch der Schnee darf erst noch schmel­zen!
Am Sonn­tag um 22 Uhr lege ich mich ins Bett und ver­su­che zu schla­fen. Denn irgend­et­was hält mich davon ab. Es sind die ers­ten Geburts­wel­len. Groß­ar­tig, den­ke ich! Dank Hyp­no­Birt­hing habe ich es tief ver­an­kert, mich auf jede Wel­le und das anste­hen­de Ereig­nis zu freu­en. Ich ver­traue mei­nem Kör­per und unse­rem Baby und will mich ein­fach nur ent­span­nen und dem Natur­schau­spiel gespannt »zuschau­en«. Mit mei­nem Mann an der Sei­te neh­me ich im Wohn­zim­mer ver­schie­de­ne Posi­tio­nen auf dem Gym­nas­tik­ball ein wäh­rend er mich strei­chelt und mas­siert. Gleich­zei­tig gön­ne ich mir noch einen Hafer­rie­gel, denn wer kann bei einer Geburt schon Hun­ger gebrau­chen? Mir kommt die Bade­wan­ne in den Sinn. Das ist der Test, ob es tat­säch­lich Geburts­wel­len oder Übungs­wel­len sind.

Es ist 5 Uhr und ich lie­ge jetzt schon 3 Stun­den ent­spannt in der Bade­wan­ne, lau­sche mei­ner Wunsch­mu­sik und ver­at­me Wel­len. Mein Mann lässt immer mal wie­der war­mes Was­ser nach­lau­fen, zün­det Ker­zen an und doku­men­tiert zwi­schen­durch die Wel­len. So kön­nen wir der Heb­am­me den Ver­lauf schil­dern. Zwi­schen­zeit­lich gebe ich mei­nem Mann die letz­ten Anwei­sun­gen für die Geburts­ta­sche. Die Heb­am­me haben wir vor zwei Stun­den auch schon aus dem Bett geklin­gelt. Sie hat uns emp­foh­len, die ent­spann­te Situa­ti­on zu Hau­se so lan­ge wie mög­lich zu genie­ßen. Und dann ver­spü­re ich den Drang auf­zu­bre­chen. Aus der Bade­wan­ne auf­ge­stan­den zeich­ne ich  und freue mich rie­sig über ein wei­te­res Anzei­chen des Geburtsverlaufes.

Um 05:45 Uhr am Geburts­haus ange­kom­men, begrüßt uns die Heb­am­me, als ich lang­sam aus dem Auto stei­ge und laut schnau­fe mit einem herz­li­chen »Na, das sieht ja schon gut aus!«. Wenn ich heu­te dar­an zurück­den­ke, muss ich immer wie­der schmunzeln.

Mein Mann star­tet als ers­tes mei­ne Wunsch­mu­sik, zün­det mein mit­ge­brach­tes Duft­öl an und ordert sich einen Kaf­fee. Ich gehe durchs Zim­mer, kei­se mei­ne Hüf­te und stüt­ze mich auf den Wickel­tisch wäh­rend der Wel­len. Nach eini­ger Zeit ist mir wie­der danach, in die Wan­ne zu stei­gen, was mir Leich­tig­keit und Wohl­ge­fühl schenkt. Nur 90 Minu­ten spä­ter um 09:20 Uhr wird unse­re Toch­ter dann im Was­ser gebo­ren und ich neh­me sie über­wäl­tigt und mit Trä­nen in den Augen in mei­ne Arme. Es dau­ert bis heu­te an, die­sen magi­schen Moment zu realisieren.

Hyp­no­Birt­hing mach­te uns ein unbe­zahl­ba­res Geschenk – Das Geschenk einer angst­frei­en und selbst­be­stimm­ten Geburt.

AUSGEZEICHNET
5 Bewertungen auf
Elli G.
Elli G.
28/04/2024
Liebe Meike, ich möchte mich ganz herzlich bei Dir bedanken. Die Zeit in den Kursen war für mich sehr wertvoll und entgegen meiner Erwartungen auch sehr sehr schön und hilfreich. Deine offene Art und Deine Herzlichkeit haben uns bei Dir sofort wohlfühlen lassen. Ganz besonders toll war, dass wir einfach wir sein konnten und uns nicht verstellen mussten. Ebenso großartig war der respektvolle Umgang miteinander. Wir sind sehr froh Dich kennengelernt zu haben und können Dich und Deine Arbeit einfach nur weiter empfehlen 💐😊 Ganz liebe Grüße
Vincent Göppert
Vincent Göppert
27/04/2024
Ich muss als Mann sagen, dass der Kurs, selbst für mich, sehr interessant und aufschlussreich gewesen ist. Meike ist eine wunderbare Person, mit Humor, eigenen Erfahrungen und Einfühlungsvermögen. Sie ist sehr vertrauenswürdig und wir konnten uns auch einfach fallen lassen. Keine Tabuthemen, jede Frage wurde ernst behandelt und einem ein Stück weit die Angst genommen. Einfach eine riesen Bereicherung ☺️. Vielen lieben Dank an Meike 💐😉
I sa (Isa)
I sa (Isa)
28/02/2024
Sie hat uns wundervoll während der vier Einheiten des HypnoBirthing Kurses begleitet und vorbereitet. Das Ganze verlief sehr entspannt, flexibel und einfühlsam auf unseren Wunsch bei uns zu Hause. Obwohl wir schon Kinder haben, konnte sie uns noch das eine oder andere mitgeben, dass mir hoffentlich unter der Geburt hilft zu entspannen und auch vor allem geholfen hat „Geburt“ nochmal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, wahrzunehmen und zu verstehen. Aktuell heißt es für mich noch üben, üben, üben …. damit die anstehende Geburt hoffentlich so friedlich und entspannt abläuft, wie ich mir das vorstelle. Außerdem steht sie uns mit ihrer eigenen Erfahrung weiterhin mit Rat und Tat zur Seite, was die Planung unserer Geburt angeht, da wir uns nach den Klinik-Geburten dieses Mal für einen anderen Weg entschieden haben. Ich hoffe, ich denke daran, nach der Geburt ein kurzes Update zu ergänzen, wie es tatsächlich gelaufen ist ☺️
Elila
Elila
31/01/2024
Meike hat eine totale Wohlfühl-Oase geschaffen. Wir haben uns super aufgenommen und über den gesamten Kurs hinweg informiert gefühlt! Meike hat es geschafft, dass wir nun eine richtige Vorfreude auf die Geburt verspüren! Wir können den Kurs nur weiterempfehlen!
Veronika Schreiner
Veronika Schreiner
18/01/2024
Ich habe mich total gut aufgenommen gefühlt, sowohl durch die Art und Weise wie Meike die Inhalte vermittelt hat, auch von der räumlichen Atmosphäre. Wirklich sehr kompetent und alles gut strukturiert. Empfehlenswert!